Blogposts

Sommer 2015 in Süddeutschland / Schweiz: heiß…..

Hallo,
dieser Sommer hatte es in sich, sooo warm war es lange nicht mehr. Mir persönlich kommt es so vor, als wäre das der wärmste Sommer in den letzten 10 Jahren gewesen. Bräute, die fast ohnmächtig werden und ich selbst drei Mal während einer Hochzeit das Hemd gewechselt – das hatte ich so noch nicht! Jetzt scheint die wärmste Phase vorbei zu sein. Die Klimaanlage in Auto oder Haus bleibt ausgeschaltet und das erste langärmlige T-Shirt seit vielen Wochen kündigen das nahe Sommerende an. Wohltuend für Körper und Geist empfinde ich den Temperatursturz der letzten Tage um ca. 10-15 Grad Celsius. Ein klein wenig könnte es nochmals hochgehen mit den Temperaturen, wenn es nach mir ginge, für schöne Bilder am oder im See wäre das wunderschön. Mal schauen, was die nächsten Wochen so bringen.

Bis die Tage, Peter

Hochzeitsfotograf Hegau

Peter Lippert Fotografie

Read more →

Highspeedsync mit Jinbei FL-II 500 und Pocketwizard Mini TT1 / Flex TT5 (Nikon) geht bis 1/8000 Sek.

… und zwar super!

Hallo Ihr da draußen,

da ich selbst lange im Netz gesucht habe und nichts konkretes zum Thema Nikon + Pocketwizard + Highspeedsync + Jinbei FL-II 500 gefunden habe, machte ich die Tests selbst. Und siehe da: mit Pocketwizard Mini TT1 als Sender und Pocketwizard Flex TT5 als Empfänger ist blitzen mit dem Jinbei FL-II 500 bis 1/8000 Sek. möglich – ganz ohne schwarze Balken im Bild.

Tests wurden mit Nikon D300, D3, D3s und D750 gemacht. Bei der D750 dann „nur“ bis zu einer 1/4000 Sek. (weil die Kamera nur 1/4000 kann), aber auch das problemlos über alle Zwischenzeiten hinweg. Keinerlei schwarze Balken im Bild!

Daraufhin neugierig geworden machte ich einen Test mit der Nikon D750, dem Pocketwizard Mini TT1 als Sender und dem Pocketwizard Flex TT5 als Empfänger und meinen älteren Venditus-Studioblitzköpfen (2 x 200 W, 1 x 500 W). Auch hier funktionierten alle Zeiten bis 1/4000 Sek ohne sichtbare schwarze Balken im Bild.

Also dann: fröhliches blitzen…..!

Peter

Read more →

Hochzeit im Winter ? Perfekte Fotos vom großen Tag

Im Winter zu heiraten ist eine sehr schöne Alternative für Eisprinzessinnen und Alternativromantiker. Sich das Ja-Wort im Winter zu geben birgt einige Vorteile, aber natürlich auch Nachteile. So sind Location, Band und Cateringdienste meist billiger und leichter zu bekommen. Aber wegen der Wetterbedingungen und Außentemperaturen ist auch mehr zu beachten und zu planen. Das gilt auch für die Hochzeitsfotos. Hier ein paar Tipps, wie auch im Winter perfekte Fotos entstehen:

Zu helle Umgebung

In der kalten Jahreszeit kann es wunderschöne Tage geben, mit Sonnenschein trotz Eiseskälte und glitzerndem Schnee. Soweit der Traum einer Märchenhochzeit in Weiß. Durch den Schnee aber wird das Sonnenlicht stärker reflektiert. So können Fotos schnell unterbelichtet und die Motive insgesamt zu dunkel wiedergegeben werden, wenn man der Kameraautomatik blind vertraut. Mit einer professionellen Kamera und dem richtigen Knowhow lassen sich diese Probleme umgehen und es kann eine schöne Atmosphäre geschaffen werden, die abbildet, wie das Licht wirklich ist.

Zu kontrastarme Umgebung

Doch der Winter ist nicht das, was er einmal war und bietet auch oft ein grau in grau mit Schneematsch. Wenn der große Tag in solches Licht getaucht ist, ist es einmal mehr wirklich wichtig, professionelle Fotos schießen zu lassen. Nur der erfahrene und kreative Fotograf schafft es dann, trotz kontrastarmer, trister Umgebung spannende Hochzeitsbilder zu „schießen“, wobei das Licht dann – warm und heimelig oder hart und theatralisch – zur Not auch vom Blitz geliefert werden kann.

Motive im Winter

Motive mit dem Brautpaar im Winter finden sich zu Hauf, sei es an einer Hütte mit Eiszapfen, auf einem Schlitten oder bei einer spaßigen Schneeballschlacht, je nachdem wie sich das Paar inszenieren möchte. Hier zählen entweder klassische Posen, Emotionen, Spontanität – oder alles gemeinsam. Wichtig ist, dass das Paar ganz unbefangen zeigt, wie sehr es sich liebt, damit dies auf den Fotos eingefangen werden kann.

Außerdem gibt es Motive, die auch im Winter unbedingt aufgenommen werden sollten:

  • Die Brautschuhe: das ist vor allem im Winter ein interessantes Motiv, das zeigt wie die Braut das Problem Kälte und Nässe gelöst hat; hier ein nettes Beispiel.
  • Das Hochzeitsauto – oder ist es vielleicht sogar ein Pferdeschlitten?

Auch bei der Kartenmacherei habe ich Tipps entdeckt,. Kälte gibt Anlass zum Zusammenrutschen und erzeugt für sich auch eine ganz romantische, vertraute Stimmung zwischen den Gästen. So ist die Hochzeitsgesellschaft auch für die Kälte gewappnet: wie jedes Wetter am Hochzeitstag optimal genutzt und dann auf Fotos festgehalten werden kann

  • Ein offener Kamin zaubert eine schöne Stimmung, für den Außenbereich bietet sich ein Lagerfeuer an
  • Heiße Cocktails oder Glühwein als Apéritif
  • Decken als Gastgeschenke

Die warme Atmosphäre, die dadurch erzeugt wird, lässt sich auf den Fotos auch wunderbar einfangen. Hier kann toll mit dem abwechselnden Flair des gesamten Tages gespielt werden. So stehen die Brautpaarfotos, die vielleicht im Schnee aufgenommen wurden und deshalb eine cleane, aber schöne Stimmung verbreiten in Kontrast zu der Feier, die durch die warmen Farben von Herzlichkeit und Freude geprägt sind.

Die Location

Natürlich muss auch die Location als Ort der Liebesbezeugung perfekt in Szene gesetzt werden. Egal, ob es hochherrschaftlich zugeht, wie z.B. im Schloss Neuhausen, gemütlich auf einer Hütte oder naturnah im Wald: die Stimmung wird professionell eingefangen und ist für Sie später eine tolle Erinnerung zurück an den schönsten Tag des Lebens.

 

Die innere Einstellung

Lassen Sie sich vom Wetter nicht verrückt machen. Das wichtigste auf einer Hochzeit sind zufriedene Gäste und der gemeinsame Wunsch, ein einzigartiges Fest zusammen zu feiern. Ein Fest, an das man sich noch in vielen Jahren gerne zurückerinnert. Ein guter Fotograf weiß aus jedem Wetter etwas zu machen. Genau darin liegt die Stärke eines Profis: aus dem, was da ist, das Beste zu machen und vor allem die Stimmung Ihres Festes festzuhalten und in schönen Bildern wiederzugeben. Die ist nämlich das wichtigste auf Ihrer Hochzeit!

Allzeit fröhliches heiraten wünscht Ihnen Ihr

Peter Lippert

Read more →

Wenn Gäste fotografieren – Ein paar Fotos zum nachdenken…

in diesem Beitrag geht es um unbedachte Hobbyfotografen, die auf Hochzeiten vor lauter Eifer vergessen, dass ein Profi (der ordentlich Geld kostet und bestimmte Erwartungen seiner Kunden erfüllen muss) für seine Arbeit bestimmte Voraussetzungen braucht.

Ich weise meine Kunden in der Regel darauf hin, dass die Gäste vom Brautpaar gebeten werden sollen, während der Trauung und vor allem während des Ringtauschs auf ihren Plätzen zu bleiben. Nichts ist für den Profi schlimmer als Onkel Heinz mit erhobenem Smartphone direkt in der „Schusslinie“ zu haben, während die Ringe getauscht werden.

Alle Gäste haben mehr vom Fest, wenn sie die „offiziellen“ Momente vom Profi machen lassen und einfach genießen und zuschauen.

Ich habe nichts allgemein gegen Smartphone-Fotografen und Selfies mit der Braut! Im Gegenteil, das sind auch schöne Motive für mich, welche hinterher das Brautpaar erfreuen…

Aber seht selbst. Die Bilder sagen mehr als tausend Worte und ich bin meiner Kollegin äußerst dankbar, dass sie sich die Mühe gemacht hat, solche Szenen einmal zu dokumentieren.

Hier sind sie: Ein paar Fotos zum nachdenken…

Fröhliches heiraten wünscht Euch Euer

Peter

Read more →

Hochzeitsfotograf Hegau in neuer Optik online

Heute ist es endlich soweit. Nach wochenlanger Themen-Suche und anschließender mühsamer Anpassung ist die Seite Hochzeitsfotograf-Hegau.de im neuen Outfit online.

Wichtig war mir vor allem, dass eine einwandfreie Handydarstellung läuft. Die Bilderdarstellung ist vom feinsten, zumindest im Vergleich zu dem, was ich sonst so finden konnte. Vollbild auf jedem erdenklichen Gerät funktioniert einwandfrei, von Handy über Tablet bis hin zum 27 Zoll-Monitor.
Leider ist der Text-Look bisher etwas dröge, da muss noch was passieren. Wahrscheinlich brauche ich da doch mal ein wenig Hilfe von außen.

Ich wünsche Euch / Ihnen einen angenehmen Aufenthalt hier bei mir und wenn Fragen auftauchen: einfach schreiben. Zum Beispiel hier über das Kontaktformular

Peter Lippert

Read more →